Watt fürs Leben

Prägend für das ganze Leben – Zivil- und Freiwilligendienst bei der Schutzstation Wattenmeer

04.02.2020

Jetzt ist es auch wissenschaftlich belegt: Anne Spitzner hat in ihrer Dissertation am Institut für Biologiedidaktik der Justus-Liebig-Universität Gießen untersucht, wie sich der Zivil- und Freiwilligendienst auf die Dienstleistenden ausgewirkt hat. Darüber hinaus erforschte sie die historische Entwicklung der beiden Dienstformen und ihre Folgen für die Schutzstation Wattenmeer. Für ihre Promotion hat sie zahlreiche Ehemalige der Schutzstation Wattenmeer befragt, per Fragebogen, Interview und Gruppendiskussion.
Dabei kristallisierten sich rasch sowohl die Vorreiterrolle der Schutzstation als auch die Tatsache heraus, dass der Zivil- oder Freiwilligendienst dort nicht nur eine fast immer ausnehmend positive Erfahrung, sondern oft auch eine Weichenstellung für das spätere Leben darstellte. Zudem wären weder die Schutzstation Wattenmeer noch der Naturschutz im heutigen Nationalpark Wattenmeer da, wo sie heute sind, hätte es die Zivil- und Freiwilligendienstleistenden nicht gegeben.

10 % Rabatt
Die Dissertation von Anne Spitzner ist im Autumnus Verlag Berlin erschienen (ISBN 978-3-97448-026-2) und überall im Buchhandel erhältlich. Schutzstations-Mitglieder oder ehemalige Dienstleistende erhalten bei Direktbestellung über info@anne-spitzner.de einen Rabatt von 10 %.