Das Seepferdchen - Tier des Monats Mai

Nationalpark-Themenjahr "Unterwasserwelt"

15.05.2020

Schwangere Männer mit Pferdekopf und Ringelschwanz. Kaum beweglich und doch effektive Jäger. Seepferdchen sind eigenartige Fische.
An Algen oder Seegräsern halten sie sich fest und warten auf vorbei treibende Kleinkrebse. Diese können sie mit einem hochspezialisierten Saugapparat dann schlagartig ins Maul befördern. Kaum jemand weiß, dass Seepferdchen früher regelmäßig auch im Wattenmeer vorkamen. Mit dem Rückgang des Großen Seegrases in den 1930-er Jahren verschwanden sie allerdings und werden heute nur noch sehr selten gefunden.

Mehr über das Seepferdchen

Zum Nationalpark-Themenjahr "Unterwasserwelt"

Seepferdchen

Meist bewegen sie sich nur wenig.

Ihr Saugmaul macht Seepferdchen dennoch zu erfolgreichen Jägern.